Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB)
für die Nutzung der Internetplattform
www.brokerinvest.ch bzw. die zugehörige App

1 Geltungsbereich

Diese AGB regeln die Vertragsverhältnisse zwischen der Firma BrokerInvest AG, domiziliert an der Roosstrasse 52, in 8832 Wollerau, eingetragen im Handelsregister des Kantons Schwyz unter der Handelsregisternummer CHE-350.782.688, (nachfolgend „BrokerInvest“ oder „Anbieterin“ genannt) und den Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) für die auf der Internetplattform www.brokerinvest.ch bzw. der zugehörigen App angebotenen Dienstleistungen (nachfolgend „Dienstleistungen“ oder „Angebot“ genannt) von BrokerInvest.

Die vorliegenden Bestimmungen gelten sowohl gegenüber natürlichen als auch juristischen Personen.

Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Vertragsbedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, BrokerInvest hat diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Neben diesen AGB sind für den Kunden ebenso die separaten allgemeinen Geschäftsbedingungen der mit dem Angebot von BrokerInvest in Verbindung stehenden Drittanbieter verbindlich (hierunter fallen insbesondere allfällige separate AGB der Hypothekarbank Lenzburg AG sowie im Zusammenhang mit dem Onboarding Prozess des E-Banking Anbieters).

Die Anbieterin kann die AGB jederzeit nach eigenem Ermessen ergänzen oder ändern. Die AGB sind jederzeit unter dem folgenden Link abrufbar: https://brokerinvest.ch/agb/ Anlässlich seiner Registration auf der Internetplattform / App wird der Kunde jeweils aufgefordert, den AGB zuzustimmen, diese zu akzeptieren und ihnen vollumfänglich zuzustimmen (durch Anklicken des entsprechenden Kästchens).

Für die Nutzung der App / Internetplattform verpflichten sich die Kunden zu wahrheitsgemässen und vollständigen Angaben hinsichtlich der verlangten Informationen. Sollte dies seitens eines Kunden nicht eingehalten werden, behält die Anbieterin sich ausdrücklich das Recht vor, die Anmeldung oder die Registrierung oder sonstige Aktivität eines Nutzers über die Plattform nachträglich abzulehnen.

2 Vertragsgegenstand und Dienstleistungen von BrokerInvest

Vertragsgegenstand bilden sämtliche über die Internetplattform bzw. die zugehörige App angebotenen Dienstleistungen von BrokerInvest, bestehend aus dem Kauf einer BrokerInvest-Debitkarte (Kaufvertrag „Debitkarte“) und der Nutzung der weiteren Dienstleistungen auf der Internetplattform bzw. über die App (Vertrag über die Nutzung der weiteren Dienstleistungen).

Kunden erhalten die Möglichkeit, über die Internetplattform bzw. App eine Debit Mastercard der BrokerInvest AG zu bestellen und zu nutzen. In die Debitkarte ist in einzigartiger Weise ein Gramm Gold (zum Börsenwert) eingearbeitet.

Zusätzlich zur Debitkarte erhält der Kunde ein zugehöriges E-Banking-Konto bei der Hypothekarbank Lenzburg AG. Für die Nutzung des E-Bankings erhält der Kunde gemäss den autonomen, separaten Vertragsbestimmungen der Hypothekarbank Lenzburg AG einen eigenständigen Zugang zum E-Banking. Über das personalisierte Konto auf der Internetplattform / App von BrokerInvest können indes jederzeit die getätigten Transaktionen mit der Debitkarte (sowie Vergütungen) eingesehen werden (in der sogenannten App).

Mit dem Kauf der Debitkarte von BrokerInvest sind die Kunden somit im Besitz einer Debitkarte mit eigener IBAN-Adresse. Die Zahlkarte ist einerseits eine Debitkarte, die als Lohnkonto mit eigener IBAN genutzt werden kann, und enthält andererseits eine Kreditkartennummer. Diese Zahlkarte kann somit für alle Einkäufe (offline wie online) verwendet werden.

Der Kunde erhält ferner Zugang zu der Internetplattform und App von BrokerInvest mit diversen weiteren Dienstleistungen bzw. Angeboten der Anbieterin. In der Rubrik „Vorteilswelt“ erhält der Kunde und Eigentümer der Debitkarte attraktive Vorzugsangebote (Rabatte) bei diversen Partnerunternehmen von BrokerInvest.

Mit der regelmässigen Nutzung der Debitkarte von BrokerInvest werden die Kunden am erzielten Umsatz beteiligt: Entsprechende Gutschriften können ab einem erzielten Mindestbetrag in Gold umgewandelt werden. Die Höhe der Gutschrift hängt von den Ausgaben, Weiterempfehlungen und der Nutzung der Vorteilswelt durch den Kunden ab und kann mithilfe eines Rechners unter der Rubrik “Broker“ im persönlichen Nutzerprofil auf der App / Internetplattform berechnet werden.

Der Kunde erhält für jeden durch ihn vermittelten Neukunden für die vorerwähnten Dienstleistungen von BrokerInvest eine einmalige Weiterempfehlungsprovision sowie eine Beteiligung am Debitkartenumsatz des Neukunden in separat festgesetzter Höhe.

Für das komplette Dienstleistungsangebot von BrokerInvest, die Aktivierung der Debitkarte, die diesbezüglichen Prozesse sowie das vorerwähnte Belohnungssystem wird im Detail auf die separaten FAQ (https://brokerinvest.ch/faq/) verwiesen, welche einen integrativen Bestandteil der vorliegenden AGB bilden

3 Preise / entgeltliche Vergütung / Lieferbedingungen

Die verbindliche Bestellung einer BrokerInvest Debitkarte kostet einmalig CHF 249.-; darin enthalten ist ein Gramm Gold, welches in die Karte eingearbeitet ist. Vorübergehende Vorzugs- bzw. Aktionspreise für die Karte bleiben vorbehalten. Nach dem Ablauf des Gültigkeitsdatums (48 Monate) erhält der Kunde eine neue Debitkarte, mit einem weiteren eingearbeiteten Gramm Gold.

Mit dem Kauf der BrokerInvest-Debitkarte (inklusive dem Abschluss eines separaten Vertrags mit dem Drittanbieter und der Zustimmung zu dessen Vertragsbestimmungen) erhält der Kunde wie vorerwähnt Zugang zum E-Banking des Drittanbieters sowie zur Vorteilswelt und zum Bonusprogramm auf der App bzw. Internetplattform. Die Nutzung der weiteren Dienstleistungen und der Zugang zu den weiteren Vorteilen auf der Plattform / App von BrokerInvest setzt zwingend den Kauf einer BrokerInvest Debitkarte voraus.

Für die Nutzung sämtlicher Dienstleistungen auf der App bzw. der Internetplattform veranschlagt die Anbieterin eine monatliche Gebühr gemäss separater Anzeige auf der Plattform.

Die monatlichen Gebühren gemäss vorstehender Ziff. 3 werden im Lastschriftverfahren direkt vom Bankkonto des Kunden bei der Hypothekarbank Lenzburg AG abgezogen, womit sich der Kunde ausdrücklich einverstanden erklärt. Die Gebühren werden monatlich abgezogen, auch wenn sich auf dem Bankkonto kein Guthaben mehr befindet, was ein Minussaldo bei der Bank zur Folge haben kann.

Der Kunde ermächtigt im Sinne der vorstehenden Ziff. 4 die Hypothekarbank Lenzburg AG –bis zu einem schriftlichen Widerruf – dazu, sein Konto mit den vorerwähnten Lastschriftforderungen gestützt auf das vorliegende Vertragsverhältnis zu belasten.

Für nähere Details hinsichtlich der Gebühren- und Leistungsübersicht wird auf den folgenden, vertragsintegralen Link verwiesen: Product-Overview.pdf

Preisirrtümer bleiben vorbehalten: BrokerInvest behält sich das Recht auf Änderungen und Anpassungen der Gebührentarife vor, wobei der Kunde diesfalls vorab per E-Mail informiert wird und eine entsprechende Anpassung ohne Widerspruch innert 30 Tagen durch den Kunden als angenommen gilt.

BrokerInvest kann mit Partnerunternehmen gemäss separater Vereinbarung eine Vertriebsentschädigung / Vermittlungsprovision oder eine anderweitige geldwerte Leistung für seitens des Kunden bestellte Produkte oder Beratungen erhalten. Diese Entschädigung ist Teil des Entgelts für die Zurverfügungstellung der Infrastruktur und sämtlicher vorerwähnter Dienstleistungen, Vorzugsangebote („Vorzugswelt“) und Gutschriften an den Kunden auf der Internetplattform bzw. der App. Es besteht hierfür kein Herausforderungsanspruch des Kunden gegenüber BrokerInvest, womit sich der Kunde ausdrücklich einverstanden erklärt

Es besteht kein Anspruch auf Auslieferung einer BrokerInvest Debitkarte, bevor der Kunde gemäss den separaten Bestimmungen der Hypothekarbank Lenzburg einen E-Banking-Zugang bei derselbigen Bank rechtsverbindlich abgeschlossen hat.

Kommt aufgrund des Onboarding (Verifizierung) oder durch die Bank kein Vertragsverhältnis zwischen Kunde und Hypothekarbank Lenzburg AG zustande, werden die Initialgebühren der BrokerInvest Zahlkarte an den Kunden zurückerstattet.

4 Laufzeit und Beendigung der Nutzung

Der Vertrag zur Nutzung der weiteren Dienstleistungen auf der Internetplattform oder der App wird auf unbestimmte Zeit geschlossen (Abonnementsvertrag). Der Kunde kann diesen Vertrag mit einer Kündigungsfrist von einem Monat auf das Ende eines Monats hin schriftlich kündigen. Voraussetzung einer Kündigung ist in jedem Fall die vorherige schriftliche Kündigung des Bankverhältnisses bei der Hypothekarbank Lenzburg AG gemäss den separaten Vertragsbestimmungen der Bank.

Die Kündigung des Abonnementsvertrages ist an die folgende E-Mail-Adresse zu senden: info@brokerinvest.ch. BrokerInvest löscht anschliessend den individuellen Nutzerzugang des betreffenden Kunden auf der Plattform bzw. der App. Bis dahin nicht gesicherte Daten des Kunden werden dadurch ebenfalls gelöscht, wofür BrokerInvest nicht haftbar gemacht werden kann. Die Angebote im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform / App gelten bis zum Kündigungszeitpunkt.

5 Datenschutz und Datenverarbeitung

BrokerInvest untersteht dem schweizerischen Datenschutzgesetz.

Personenbezogene Kundendaten werden nur im Rahmen der notwendigen Vertragserfüllung und der Berechtigungen im vorstehenden Sinne weitergegeben. Dies beinhaltet die – im Rahmen der Zusammenarbeit notwendige – rechtsgültige Weitergabe von allfälligen personenbezogenen Daten an den Partneranbieter des E-Banking-Systems (Hypothekarbank Lenzburg AG) sowie an die Partneranbieter im Zusammenhang mit dem Onboarding-System, dem Bonusprogramm-System und der Zahlkartenproduktion,  womit sich der Kunde bei der Verifizierung (Bestellung der Zahlkarte) ausdrücklich einverstanden erklärt. Im Übrigen übernimmt BrokerInvest die notwendigen technischen Massnahmen und Vorkehrungen zum Zwecke der Einhaltung der gesetzlich verlangten Datenschutzmassnahmen. Die Daten werden im Übrigen vertraulich behandelt.

BrokerInvest ist im Sinne der vorstehenden Ziff. ebenso berechtigt, die auf der Plattform / App vorhandenen Kundendaten dahingehend zu nutzen, dem Kunden Informationen, Beratungen und weitere Produkte anzubieten, die für Ihn von Interesse sein könnten. Hierunter fällt insbesondere die Bekanntgabe von Personendaten, etwa der Wohnadresse des Kunden zum Zwecke der postalischen Zustellung von Geschenken oder Informationsunterlagen durch Drittunternehmen. Im Übrigen erfolgt grundsätzlich keine Weitergabe an Dritte, ausser an Partnerunternehmen von BrokerInvest im Rahmen der den Kunden zugutekommenden Angebote der Vorteilswelt sowie im Zusammenhang mit den durch sie generierten Gutschriften.

Bei den Angeboten der Rubrik „Vorteilswelt“ behält sich BrokerInvest vor und ist berechtigt, Produkte und Dienstleistungen von Partnerunternehmen auf der App bzw. der Internetplattform zu bewerben. In diesem Zusammenhang gibt die Anbieterin Daten des Kunden nur mit Einwilligung des Kunden weiter (Bestätigung auf der App bzw. Internetplattform).

Das Bankkundengeheimnis ist gemäss den separaten Bestimmungen mit der Hypothekarbank Lenzburg AG gewahrt.

Die Anbieterin verpflichtet sich, personenbezogene Daten sorgfältig und ausschliesslich für die angezeigten Zwecke zu verwenden. Der Kunde willigt ein, dass die Angaben, die er bei der Benutzung der Systeme macht, von den Mitarbeitern der Anbieterin und von den Betreibern der Plattform eingesehen und bearbeitet werden können. Man unterscheidet zwischen Cookies, die nur so lange aktiv sind, wie der Browser geöffnet ist, und solchen, die dauerhaft auf der Harddisk gespeichert werden. Permanente Cookies sind laut Datenschutzgesetz nur zulässig, wenn die Nutzenden ihre Einwilligung zur Verwendung erteilen. Die Anbieterin respektiert diesen Grundsatz und überlässt den Kunden die Wahl, ob sie mit permanenten Cookies arbeiten möchten oder nicht. Sollten einzelne Dienstleistungen auf der Plattform nur mit eingeschalteten Cookies möglich sein, macht die Anbieterin die Kunden hierauf aufmerksam. Wie man Cookies ausschaltet respektive deren Annahme verweigert, kann den Hilfeseiten des Browsers entnommen werden.

Die für das vorstehend erwähnte Angebot von BrokerInvest benötigten Daten werden für eine Frist von drei Jahren gespeichert. Danach hat der Kunde das Recht, strukturierte Kundendaten aus produktiven Systemen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten löschen zu lassen.

Allfällige Anliegen in datenschutzrechtlicher Hinsicht sind an folgende E-Mail-Adresse zu richten: info@brokerinvest.ch

6 Mitwirkungspflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, die Zugangsdaten zur App bzw. der Internetplattform sicher aufzubewahren und vor dem Missbrauch durch Dritte zu schützen. BrokerInvest kann für einen auf diese Weise zustande gekommen Missbrauch nicht haftbar gemacht werden.

BrokerInvest kann keine Haftung für Schäden oder Sachverhalte zum Nachteil des Kunden übernehmen, die in einem Zusammenhang mit der Kompatibilität oder der (mangelnden) Funktionsfähigkeit der Geräte oder der Software, mit welchen der Kunde Zugang zu den Dienstleistungen der BrokerInvest erhält, stehen. Der Kunde ist diesbezüglich eigenverantwortlich, diese Geräte und Software fachgerecht zu unterhalten und vor elektronischen Angriffen Unberechtigter zu schützen.

Ebenso ist der Kunde selbstverantwortlich, sollte er sensitive Information oder Anweisungen über unverschlüsselte Kommunikationskanäle an die Anbieterin oder andere Personen weiterleiten, sofern diesfalls bzw. daraus ein Schaden bei ihr entsteht. Die Anbieterin kann hierfür keine Verantwortung übernehmen.

Der Kunde verpflichtet sich ferner zur sorgfältigen und sicheren Aufbewahrung seiner Dokumente im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertragsverhältnis, so dass Unberechtigte auch hierauf nicht zugreifen oder gestützt darauf Betrügereien bzw. Schaden zum Nachteil der Anbieterin oder des Kunden anrichten können. Die diesbezüglichen Vorkehrungen liegen ausschliesslich in der Sorgfaltspflicht und Verantwortung des Kunden.

Im Falle eines Schadens ohne eine Vertrags- bzw. Sorgfaltspflichtverletzung des Kunden oder der Anbieterin trägt diejenige Partei die finanziellen Folgen, in deren Einflussbereich der Schadensfall tritt.

Sollten diese Anforderungen seitens eines Kunden nicht eingehalten werden, behält die Anbieterin sich ausdrücklich das Recht vor, eine Registration vorab abzulehnen bzw. ein Nutzerkonto / den Zugang darauf sowie sämtliche Aktivität auf der Plattform nachträglich zu sperren/löschen. Ferner ist sie berechtigt, die sämtliche infolge der Nichteinhaltung angezeigten rechtlichen Schritte (bspw. Strafanzeige sowie insbesondere Schadenersatzforderung) einzuleiten.

7 Gewährleistung und Haftung der Anbieterin

Die Anbieterin haftet bei all ihren Dienstleistungen im Rahmen des gesetzlich Zulässigen lediglich für grobe Fahrlässigkeit oder bei arglistig verschwiegenen Mängeln im Rechtssinne.

Liegt eine Mangel vor, hat der Kunde die Anbieterin darüber umgehend per E-Mail oder telefonisch zu informieren und den geltend gemachten Mangel anzuzeigen.

Für die Nutzung der Dienstleistungen von BrokerInvest auf der Plattform / App haftet die Anbieterin nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges schädigendes Verhalten. Bei Vorsatz besteht ein Haftungsanspruch in voller Höhe, bei grober Fahrlässigkeit und dem Fehlen einer garantierten Eigenschaft ist die Haftung auf die Höhe des typischen und vorhersehbaren Schadens beschränkt. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

Die Anbieterin leistet den technischen Support soweit es geht und ausschliesslich via Telefonanschluss (Telefonnummer) oder E-Mail (E-Mail-Adresse). Die Anbieterin übernimmt jedoch keine Gewährleistung für die stetige Verfügbarkeit einer solchen Dienstleistung.

Der technische Zugang (Internetverbindung, etc.) zu der App bzw. Plattform ist Sache des Kunden. Die Anbieterin übernimmt keine Haftung für die Netzbetreiber und lehnt im Rahmen des rechtlich Möglichen jede Haftung für die zur Nutzung erforderliche Hard- und Software des Kunden ab.

8 Substitutionsrecht / Auslagerungsrecht der Anbieterin

Die Anbieterin ist berechtigt für die Vertragserfüllung Dritte bzw. Drittunternehmen als Substituten beizuziehen bzw. die Vertragserfüllung teilweise ganz zu substituieren.

In diesem Sinne ist die Anbieterin berechtigt, Dienstleistungen oder Geschäftsbereiche ganz oder teilweise an andere Unternehmen auszulagern.

9 Eigentums- und Urheberrechte

An sämtlichen auf der Plattform dargestellten Bild- und Schriftmotiven sowie Textinhalten hat die Anbieterin Urheberrechte. Alle Informationen auf der Software/Plattform (wie z.B. Informationen, Bilder, Texte, Logos, Marken, Designs, Benutzeroberflächen) stehen somit im alleinigen Eigentum und Urheberrecht der Anbieterin oder allfälliger Partnerunternehmen. Es wird strikt verboten, den ganzen oder teilweisen Inhalt des App-Systems sowie das App-System selbst bzw. die Plattform zu kopieren, zu modifizieren, weiterzuleiten, zu veröffentlichen oder zu vervielfältigen

Im Falle eines Verstosses gegen die Eigentums-, Urheber- und Markenrechte behält sich die Anbieterin die Geltendmachung von Schadensersatz, Gewinnherausgabe und entgangenem Gewinn vor.

10 Weitere Bestimmungen

Die Parteien erklären sich beide damit einverstanden, über elektronische Kanäle (E-Mail sowie die Plattform der Anbieterin) miteinander verbindlich zu kommunizieren; die Kommunikation auf dem postalischen Schriftverkehr bleiben vorbehalten. Die Wahl des Kommunikationsmittels steht unter dem Vorbehalt der Geltungskraft der vorstehenden Ziff. 29.

Für sämtliche Anliegen im Zusammenhang mit den vorliegenden AGB ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

Ordentlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis – vorbehalten anderer zwingender Gerichtsstände – ist Zürich.

Verzichtet eine Partei darauf, ein vertraglich ihr zustehendes Recht im Einzelfall geltend zu machen oder durchzusetzen, kann daraus nicht ein genereller Verzicht auf das Recht abgeleitet werden.

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so ist hierdurch die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht berührt. Die unwirksame oder nichtige Bestimmung ist diesfalls durch eine neue, gesetzlich zulässige Bestimmung zu ersetzen, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung möglichst nahekommt. Sollte eine unwirksame Vertragsklausel nicht nachträglich korrigiert werden, tritt an ihre Stelle sinngemäss eine einschlägige gesetzliche Bestimmung.